Ice Age 5: Kollision voraus!

Ice Age 5: Kollision voraus!

2016 • Animation • Familie • Abenteuer • Komödie • 20th Century Fox • Regie: Mike Thurmeier und Galen T. Chu • FSK: Ab 0 Jahren freigegeben • Bewertung: 3,5 von 5 Punkten

Das Urhörnchen Scrat (Originalstimme: Chris Wedge) ist immer noch mit seiner heiss geliebten Nuss beschäftigt. Doch das tollpatschige Tierchen setzt eine Kette von Ereignissen in Gang, die sogar die ganze Welt bedrohen. Denn plötzlich stösst er zufällig auf ein UFO, das im Eis eingefroren war, bringt es zum Starten und schießt sich damit ins Weltall. Dort sorgt er dafür, dass immer mehr kleine Meteoriten auf die Erde stürzen und ein riesiger droht sogar, den gesamten Planeten zu vernichten. Mammut Manny (Thomas Nero Wolff), Faultier Sid (Otto Waalkes) und Säbelzahntiger Diego (Thomas Fritsch) versuchen zusammen eine Möglichkeit zu finden, den Untergang der Welt von abzuwenden. Bei diesem turbulenten Abenteuer helfen Ihnen einige bekannte, aber auch neue Freunde. Sie suchen die Absturzstelle eines Meteoriten, der vor langer Zeit schon auf der Erde aufprallte, und machen da eine erstaunliche Entdeckung.

Die Urfreunde aus Ice Age sind nun schon in ihrem fünften Abenteuer unterwegs, machen aber grundsätzlich immer noch dasselbe: Sich selbst und die Erde vor ihrem drohenden Untergang retten. Dass Konzept funktioniert seit dem ersten Film und vermag immer noch Millionen von Zuschauern zu unterhalten. Mit einigen bekannten Figuren aus vorhergehenden Filmen und einigen neuen Charakteren, wurde Ice Age 5 ein bisschen aufgewertet, schafft es aber nicht ganz aus dem „das kommt mir bekannt vor“-Gedanken raus.

Die Animationen sind auf einem Niveau, wie wir es bereits seit Jahren von den Blue Sky Studios (Ice Age | Rio 2) gewohnt sind. Der Humor ist speziell und hat sich seit dem ersten Film nicht wirklich verändert. Für den Film von grossem Vorteil ist, dass auch die einfachsten Gags und gängigsten Situationskomik-Momente nach wie vor noch funktionieren. So kann ich mich z.B. immer noch gefühlt stundenlang über das schon ziemlich dämliche Urhörnchen Scrat amüsieren, welches verzweifelt seine Nuss als Vorrat irgendwo verstecken will.

Gesprochen werden die Charaktere im englischen Original u.A. von John Leguizamo (Sid), Denis Leary (Diego), Queen Latifah (Ellie) und Ray Romano (Manny). In der deutschen Fassung synchronisieren u.A. Otto Walkes (Otto’s Eleven | Ice Age | 7 Zwerge) das Faultier Sid, Thomas Fritsch (Findet Nemo | Kung Fu Panda | Der Wixxer) den Säbelzahntiger Diego, Daniela Hoffmann (Polizeiruf 110 | Ice Age | Vaterherz) die Mammutdame Ellie und Thomas Nero Wolff ersetzt nach dem Tod von Arne Elsholtz dessen Stimme von Mammut Manni, was aber zum Glück nicht allzu sehr auffällt.

Unterhaltsames Animationskino, welches nicht nur für die kleinen, sondern auch grossen Freunde von einfachen Komödien überzeugt.

Trailer:

© Bild und Trailer: 20th Century Fox

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.