Gravity

Gravity

Science-FictionDramaThriller von 2013 aus dem Hause der Warner Bros. Pictures.

Gravity

Story: Die Welt von oben: Ein majestätischer Anblick. Selbst nach 130 Stunden auf Weltraumspaziergang ist der erfahrene Astronaut Matt Kowalsky (George Clooney) auch auf seiner letzten Mission vor dem Ruhestand von dem Schauspiel noch immer fasziniert. Für die Wissenschaftlerin Dr. Ryan Stone (Sandra Bullock) ist es hingegen der erste Flug im Space Shuttle. Gemeinsam mit Kowalsky soll sie Reparaturen am Weltraumteleskop Hubble durchführen. Eigentlich eine Routine-Mission, doch bei Arbeiten außerhalb des Shuttles kommt es zu einem Unfall, der Teleskop und Shuttle zerstört. Nur durch ein dünnes Kabel verbunden, werden Ryan und Matt in die Weite des Weltalls hinausgeschleudert. Der Kontakt zur Erde ist abgebrochen und damit auch jede Chance auf Rettung. Die letzte Hoffnung besteht einzig darin, die ISS mit ihren Rettungskapseln zu erreichen. Doch in der Schwerelosigkeit wird dies zu einem schier unmöglichen Unterfangen…

Analyse: Ich muss zugeben, ich war mehr als nur Skeptisch. Wie bitte soll man denn einen eineinhalb Stündigen Film drehen, bei dem die Personen einfach so durchs Weltall treiben? Sowas kann doch keinen guten Film ergeben. Aber (Alle Vorurteile bei Seite) jetzt mal ernst. Ich war mehr als nur positiv überrascht. Die Bilder sind Atemberaubend. Die Musik passt einfach nahtlos und perfekt in jede einzelne Szene und die Schauspieler (Sandra Bullock ist eine meiner Lieblings Schauspielerinnen) präsentieren uns Charaktere, welche wie aus dem wahren Leben geschnitten sind. Der Film kommt ohne viel Gerede und ohne grosse Personengruppen aus. Dieser Ausblick, den man von der Raumstation aus auf die Erde hat ist einfach nur wow. Für Zuschauer, welchen schnell schwindelig wird kann die Kameraführung übrigens sehr anstrengend werden. Die Story steht für sich selbst. Wer nur den Trailer gesehen hat, soll sich überraschen lassen. Ich will nicht noch mehr zur Story verraten, das wäre Schade um die Atmosphäre des Films. Gravity wurde nahezu mit Oscars® überhäuft. Er gewann sowohl beste Regie für Alfonso Cuarón, als auch beste Filmmusik, beste Kamera, bester Schnitt, bester Ton, bester Tonschnitt und auch beste visuelle Effekte.

Fazit: Bild, Ton, Schauspieler. Alles passt einfach perfekt zusammen!

Bewertung: 9 von 10 Punkten

FSK: Ab 12 Jahren freigegeben.

Trailer:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.