The Purge – Die Säuberung

The Purge – Die Säuberung

HorrorThriller von 2013 aus dem Hause der Universal Pictures.

The Purge - Die Säuberung

Story: In einem von der Kriminalität beherrschten Amerika sieht sich die Regierung riesigen Problemen ausgesetzt: Weil die Gefängnisse überfüllt sind und die Anzahl der Straftaten anders kaum noch in den Griff zu bekommen ist, greift man zu einer radikalen Maßnahme: Es wird einmal im Jahr eine 12-Stunden-Frist eingeführt, in der jedes Verbrechen, egal ob Diebstahl oder Mord, legal wird und damit auch keine Strafe nach sich zieht. Die Polizei kann nicht gerufen werden und auch die Krankenhäuser verweigern jede Hilfe innerhalb dieser zwölf Stunden. Das soll den Bürgern die Möglichkeit geben, ihre Probleme zu lösen, ohne mit Konsequenzen rechnen zu müssen. Als ein Einbrecher das Versteck von James Sandin (Ethan Hawke), seiner Frau Mary (Lena Headey) und ihren gemeinsamen Kindern entdeckt, wird eine schicksalsträchtige Kette von Ereignissen in Gang gesetzt: Für James und seine Familie scheint es fast unmöglich zu sein, die Nacht zu überstehen ohne selbst zu Tätern zu werden.

Analyse: Einmal im Jahr sind während 12 Stunden alle Tätigkeiten legal. Zugegeben, ein wirklich realitätsnahes Szenario ist The Purge nicht, trotzdem ist die Idee neu und kommt auch dementsprechend gut rüber, also bei mir zumindest. James DeMonaco hat mit diesem Film einen echten Überraschungshit an die Kinokassen gebracht. Die Schauspieler sind zwar allesamt eher unbekannt, trotzdem spielen sie ihre Rollen gut. Die Handlungen sind manchmal etwas vorhersehbar, aber das sei einem Horrorfilm jetzt nicht als schlechter punkt aufgelistet, denn in Horrorfilmen gibt es ja immer wieder Szenen, in denen man auf Anhieb erkennt, um was es isch handelt oder wie es weiter verläuft. Im Grossen und Ganzen ist The Purge ein gelungener und spannungsgeladener Film geworden, den ich mit gutem Gewissen weiterempfehlen kann.

Fazit: Ein überraschend innovativer Thriller

Bewertung: 7 von 10 Punkten

FSK: Ab 16 Jahren freigegeben.

Trailer:

© Bild und Trailer: Universal Pictures

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.